Überhitzendes MacBook Pro

Schon seit längerem plagt mich mein oft sehr heiß werdendes MacBook Pro, besonders in letzter Zeit wurde es immer extremer bis hin, dass es sich unter Bootcamp mit Windows 7 ganz abgestellt hat.

Lösung des ganzen Problems bestand letztendlich darin, dass ich das MacBook nach einer Anleitung (Heatpipe) von www.ifixit.com auseinander gebaut habe, dann die Lüfter, Heatpipe und den Rest vom Staub befreit habe (ja echt viel Staub!). Da ich das Book eh schon offen hatte, habe ich im gleichen Atemzug auch noch die Wärmeleitpaste zwschen CPU, GPU und Controller ausgetauscht. Benutzt dazu habe ich:

  • Arctic Cleaning
  • Arctic Silver V Wärmeleitpaste
  • Microfastertuch
  • Wattestäbchen & Taschentücher

Besonders das vorherige entfernen der alten Wärmeleitpaste ist wichtig und bei der scheint Apple nicht gerade sparsam zu sein. Hierbei war das Actric Cleaning echt eine große Hilfe, denn die Paste war schon leicht festgebrannt. Nachdem alles sauber ist wirklich nur 2-3 Tupfer von der Wärmeleitpaste jeweils auf CPU, GPU, Controller und die Oberflächen auf der Heatpipe auftragen. Am besten lässt sich die Paste mit um einen Finger gespannte Frischhaltefolie verteilen.

Nun noch das Book wieder zusammen bauen und hoffen, das man keine Schrauben, Anschlüsse etc. vergessen hat. Im Falle das alles geklappt hat startet das Book einwandfrei. Jetzt sollte man aber noch darauf achten, wie warm der Prozessor und der Rest wird.

CPU Idle: vorher ~ 60ºC, danach ~40ºC
CPU full: vorher ~82ºC, jetzt ~65-70ºC

Dies ist ein erstaunlicher Unterschied, denn gerechnet habe ich mit maximal 5-8ºC. Meine Empfehlung also ganz klar:

Öfters mal das MacBook sauber machen!

Schreibe einen Kommentar